Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
Mittwoch, 20. September 2017
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Irenas Liste oder Das Geheimnis des Apfelbaums
die außergewöhnliche Geschichte der Frau, die 2500 Kinder aus dem Warschauer Ghetto rettete
Verfasser: Mazzeo, Tilar J.
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2017
Verlag: München, Heyne
Monographie
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist 
HauptstelleD 343.2 / ErwBibVerfügbar0 
Inhalt
Ein Zeugnis von unglaublichem Mut. Was vermag ein einzelner Mensch gegen die Grauen einer ganzen Epoche auszurichten? Eine Menge, wie die wahre Geschichte Irena Sendlers zeigt: Warschau, 1942. Als Sozialarbeiterin hat die junge Polin Zugang zum hermetisch abgeriegelten Ghetto. Was niemand weiß: Sie geht von Tür zu Tür, um verzweifelten Eltern ihre Hilfe anzubieten und ihre Kinder vor der Deportation und dem sicheren Tod zu retten. Unter abenteuerlichsten Umständen schmuggelt Irena nach und nach über 2500 Kinder aus dem Ghetto - in Säcken, Kisten und Särgen, mit Schlafmitteln betäubt, durch Keller und Abwasserkanäle. Mit gefälschten Papieren gibt sie den Kindern eine neue Identität und verschafft ihnen in polnischen Familien, bei Freunden, in Waisenhäusern und Klöstern ein neues Zuhause. Die Namen der geretteten Kinder notiert sie und vergräbt die Liste unter einem Apfelbaum. Selbst als die Gestapo sie fasst und foltert, gibt sie ihr Geheimnis nicht preis und überlebt wie durch ein Wunder. Die Geschichte einer fast vergessenen Heldin - neu erzählt auf der Gundlange jahrelanger Recherchen und Interviews mit Überlebenden. Zutiefst berührend, spannend wie ein Roman und zugleich unglaublich inspirierend. Die Polin Irena Sendler (1910-2008) rettete während der deutschen Besatzung 2.500 jüdischen Kindern das Leben und wurde dafür 1965 als "Gerechte unter den Völkern" geehrt. Die US-amerikanische Kulturhistorikerin und Autorin T. Mazzeo widmet sich auf der Grundlage zahlreicher Interviews mit Überlebenden in Polen und Israel der Biografie dieser außergewöhnlichen Frau, die zusammen mit ihren mutigen Mitstreiter/-innen, Mitgliedern einer polnischen Untergrundorganisation, Kinder aus dem Warschauer Getto herausschmuggelte und versteckte. 1943 wurde sie gefasst und zum Tode verurteilt, konnte jedoch entkommen und in den Untergrund gehen. Mazzeo zeichnet ein differenziertes Bild einer hier wenig bekannten, unbeirrbaren Heldin mit Stärken und Schwächen. Sie schreibt anschaulich und lebendig, lässt wörtliche Rede und Beschreibungen von Gedanken und Gefühlen einfließen.
Details
Verfasser: Mazzeo, Tilar J.
Jahr: 2017
Verlag: München, Heyne
Systematik: D 343.2, D 343.4
ISBN: 978-3-453-20082-1
Beschreibung: 415 Seiten : Illustrationen : teilweise farbig
Originaltitel: Irena's children
Mediengruppe: Monographie
Startseite    |    Aktuelles    |    Mein Konto    |    Veranstaltungen    |    Über uns
Copyright 2011 by OCLC GmbH