Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
Mittwoch, 20. September 2017
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
1947
als die Gegenwart begann
Verfasser: Åsbrink, Elisabeth
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2017
Verlag: Hamburg, Arche
Monographie
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist 
HauptstelleD 160 / ErwBibVerfügbar0 
Inhalt
"Ich versuche, das Jahr 1947 zu einem zersplitterten Ganzen zusammenzufügen. Es ist Wahnsinn, doch die Zeit lässt mir keine Ruhe." Damals ist jetzt. Jetzt, im Jahr 1947, scheint die Zeit zu verschwimmen, überall werden die Uhren neu gestellt. Erinnern und Vergessen waren neben Nationalismus und Migration die stärksten Antriebskräfte der Menschen. Heute sind sie es wieder, und abermals sortiert die Welt sich neu. Vergleichbar mit Florian Illies' "1913. Der Sommer des Jahrhunderts", beschäftigt sich Elisabeth Åsbrink in ihrem Buch mit den Geschehnissen eines Jahres, das die Welt für immer verändert hat. Dabei ergeben sich ebenso überraschende wie aufschlussreiche Zusammenhänge zu den Ereignissen unserer Tage, die die Gegenwart verständlicher machen. Wieder ist Elisabeth Åsbrink dabei eine wunderbare Erzählerin. Mit feinem literarischem Gespür verknüpft sie Fakten mit menschlichen Schicksalen und macht das Jahr 1947 zum Jetzt. Die Autorin beschreibt Geschehnisse dieses einen Jahres aus verschiedenen Blickwinkeln und mit Konzentration auf unbekannte und bekannte Personen: collagenartig und gründlich recherchiert. Die preisgekrönte Autorin und Journalistin geht das Jahr 1947 eben so an, wie es Florian Illies mit dem Jahr 1913 tat : Sie beschreibt Geschehnisse dieses einen Jahres aus verschiedenen Blickwinkeln und mit Konzentration auf unbekannte und bekannte Personen (hier z.B.: Billie Holyday, Dior, de Beauvoir, Th. Mann, Orwell). Sie konzentriert sich nicht auf ein Land, sondern hat die Welt im Fokus. Es geht um die Nürnberger Prozesse, die Palästinafrage u.a. In kurzen Texten, collagenartig, mit poetischer Sprache arbeitet sie sich Monat für Monat vor und stellt Zusammenhänge her. Als Grundlage dienen ihr diverse historische Quellen und Biografien. Zwischen den beiden Jahreshälften unternimmt sie einen Exkurs und berichtet über ihren Großvater.
Details
Verfasser: Åsbrink, Elisabeth
Jahr: 2017
Verlag: Hamburg, Arche
Systematik: D 160
ISBN: 978-3-7160-2753-0
Beschreibung: Deutsche Erstausgabe, 1. Auflage, 251 Seiten
Mediengruppe: Monographie
Startseite    |    Aktuelles    |    Mein Konto    |    Veranstaltungen    |    Über uns
Copyright 2011 by OCLC GmbH