esmer hd sex olgun sikis bakire sikis
Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
porno video canli porno hd sex porno sikis
Donnerstag, 18. Oktober 2018
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Ausgeschlossen
eine Weltreise entlang Mauern, Zäunen und Abgründen
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2018
Verlag: München, Deutsche Verlags-Anstalt
Monographie
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist 
HauptstelleD 162 / ErwBibGeschäftsgang0 
Inhalt
»Build that wall«: Keinen anderen Sprechchor stimmen Anhänger von US-Präsident Trump so leidenschaftlich an wie diesen. Und nicht nur in den USA wird der Ruf nach dichten Grenzen immer lauter. Nicht einmal 30 Jahre nach dem Mauerfall in Berlin entstehen weltweit neue Mauern, Hochsicherheitszäune und Grenzwälle. Die Weltreporter sind die Mauern, die Länder trennen, entlang gereist. Sie haben Baustellen besucht und mit ehemaligen Nachbarn gesprochen, die jetzt in verschiedenen Welten leben. Auf der ganzen Welt haben sie Architekten, Unternehmer und Politiker getroffen, Grenzschützer, Schleuser und Flüchtlinge, Verlierer und Profiteure. Es zeigt sich, dass Mauern in Beton gegossene Furcht sind und zugleich Ungleichheit zementieren: Reiche schützen sich vor Armen, Gewinner vor Verlierern, Regierende vor den Regierten. Dabei lenkt der neue Mauerboom davon ab, dass die wahren Probleme der Menschheit keine Grenzen kennen: Weder Klimawandel noch Terrorismus, Hunger oder Seuchen machen vor Mauern halt. Mauern kommen wieder in "Mode" - auf der ganzen Welt entstehen neue Mauern, mit denen Grenzen gesichert und Menschen ein- oder ausgesperrt werden. In der Zusammenstellung von 21 gut gemachten Reportagen berichten Mitglieder des Netzwerkes Weltreporter über reale und digitale Mauern weltweit. Eine davon ist die skurrile Klebelinie auf dem Fußboden in der Haskell Free Library, die die Grenze zwischen Kanada und den USA markiert. Eine andere sichert Städte in den Niederlanden vor der Überflutung. Aber die meisten Mauern sollen unerwünschte Migranten fernhalten. Die mit sachlichem Engagement verfassten Berichte beleuchten, wie die Menschen im Umfeld der Mauern leben, wer sie errichtet und bewacht, welche Drahtzieher sich möglicherweise im Hintergrund befinden und wer oder was dabei auf der Strecke bleibt.
Details
Jahr: 2018
Verlag: München, Deutsche Verlags-Anstalt
Systematik: D 162, D 100
ISBN: 978-3-421-04816-5
Beschreibung: 1. Auflage, 287 Seiten
Mediengruppe: Monographie
Startseite    |    Aktuelles    |    Mein Konto    |    Veranstaltungen    |    Über uns
Copyright 2011 by OCLC GmbH
 

antalyafp.com