Montag, 14. Oktober 2019
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Mit drei Lamas nach Rom
wie ich als Schatten meiner selbst loszog und unterwegs das wahre Leben fand
Verfasser: Mohr, Thomas
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2019
Verlag: München, bene!
Monographie
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: E 821 / ErwBib Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Drei Männer pilgern mit Lamas von Südtirol über die Alpen. Sie wollen nach Rom, und dort den Papst treffen. Für Autor Thomas Mohr wird es eine Reise zum Sinn des Lebens ... Eine bewegende Geschichte über Glauben, Freundschaft und darüber, dass Aufgeben keine Option ist. Mit drei Lamas zu Fuß 1.070 Kilometer zum Papst pilgern – was für eine verrückte Idee! Das finden die drei Freunde selbst. Vor allem Thomas Mohr, der nach seiner Krebserkrankung angeschlagen und in schlechter körperlicher Verfassung ist. Sie sind keine klassischen Pilger. Aber je länger die Freunde gehen, desto mehr wird es auch eine spirituelle Reise. Denn der Weg macht etwas mit ihnen, insbesondere mit Thomas Mohr. Er wird gelassener, spürt neue Kraft, kommt dem Sinn des Lebens auf die Spur. Vieles, was ihn sonst im Alltag umtreibt, verliert auf der Pilger-Reise plötzlich an Bedeutung. Es ist kein leichter Weg, aber die drei kommen voran. Im dichten Schneetreiben ziehen sie durch die Berge, einmal legen sie 48 Kilometer an einem Tag zurück. Manchmal suchen sie bis zum Einbruch der Dunkelheit nach einem Quartier. Unterwegs begegnen den drei Freunden und ihren Lamas auch viele freundliche Menschen, Türen stehen offen, man bietet ihnen zu Essen und zu Trinken an. Und ganz am Ende erwartet sie Papst Franziskus auf dem Petersplatz in Rom, dem sie eine Kippa aus Lamawolle schenken … »Als wir mit unseren Lamas in Rom am Petersplatz stehen und uns als Freunde, die es in jeder Hinsicht geschafft haben, die Hände geben, bricht sich die Erkenntnis Bahn, was der Weg aus uns gemacht hat. Papst Franziskus fordert uns auf, für ihn zu beten. Und ich meine, seine Aufforderung genau verstanden zu haben: ›Kümmert euch um eure Mitmenschen, kümmert euch umeinander!‹« Thomas Mohr
 
In diesem Tagebuch der Reise berichtet Mohr von Orten und Landschaften, menschlichen Begegnungen, dem Medieninteresse, der ihnen entgegengebrachten Sympathie, der Audienz bei Papst Franziskus, seinen inneren Kämpfen sowie der Entwicklung im Umgang mit seiner Krebserkrankung und Glaubensfragen. Dies sind Tagebuchaufzeichnungen Mohrs, der vom 21. Februar bis 11. April 2018 mit zwei Freunden und drei Lamas eine 1.070 km lange Pilgerreise von Ritten bis nach Rom unternahm. Er berichtet von Orten und Landschaften, oft mit historischem Hintergrund, vielen menschlichen Begegnungen, dem Medieninteresse, der ihnen entgegengebrachten Sympathie sowie dem Höhepunkt, der Audienz bei Papst Franziskus. Fast eindrücklicher sind aber seine Gedanken und die innere Entwicklung. Ganz offen berichtet er über Kämpfe im Umgang mit seiner Krebserkrankung und die Gestaltung seiner weiteren Lebenszeit sowie über Glaubenszweifel, insbesondere dem Schritt von der Vernunft des Geistes zur Vernunft des Herzens bei der Erkenntnis der Endlichkeit und des neuen wirklichen Lebens. Sehr berührend wird auch die wachsende, immer vertrauensvollere Freundschaft zwischen den drei Wanderern geschildert. - Es ist ein äußerst wertvolles, sehr zum Nachdenken anregendes Buch. (2)
Details
Verfasser: Mohr, Thomas
Jahr: 2019
Verlag: München, bene!
Systematik: E 821
ISBN: 978-3-96340-095-7
Beschreibung: Originalausgabe, 255 Seiten : Illustrationen : farbig : Karte
Schlagwörter: Bozen, Christliche Kirche, Christlicher Glaube, Franziskus <Papst,XV.>, Glaube, Glauben, Katholische Kirche, Krebserkrankung, Lama, Papst, Pilgerfahrt, Pilgern, Pilgerweg, Reisebericht, Reiseberichte, Reisebeschreibung, Reisebeschreibungen, Rom, Spiritualität, Spirituelle Reise, Wandern, Wanderroute, Weitwandern
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Monographie
Startseite    |    Aktuelles    |    Mein Konto    |    Veranstaltungen    |    Über uns    |    Förderverein
Copyright 2011 by OCLC GmbH