Montag, 6. April 2020
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
5 von 5
Lernen muss nicht scheiße sein
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2019
Verlag: München, Benevento
Monographie
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: F 203 / ErwBib Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Mit vielen Reminiszenzen an die eigene Lern- und Lebensgeschichte mit vielen Aufs und Abs kritisiert Dittmann, dass Kinder zu wenig Freiräume bekommen, macht deutlich, dass Möglichkeiten zu einem selbstbestimmten Lernen wichtig sind, und fordert, daß Kreativität nicht auf der Strecke bleiben darf.
Mit vielen Reminiszenzen an seine eigene Lern- und Lebensgeschichte, in der es viele Aufs und Abs gegeben hat, kritisiert Titus Dittmann (vgl. zuletzt ID-B 45/12), dass wir unseren Kindern zu wenig Freiräume im Alltag zugestehen, macht deutlich, dass Möglichkeiten zu einem selbstbestimmten Lernen ganz besonders wichtig sind, und fordert, Kreativität in Unterricht und Erziehung nicht auf der Strecke bleiben zu lassen. Kindern und Jugendlichen mit zuviel Energie empfiehlt er, nicht Ritalin zu verabreichen, sondern sie fürs Skateboarding oder für einen anderen Sport zu begeistern. Und die entschiedene Aufforderung an alle Erwachsenen, sich eher rauszuhalten, kann man auch immer wieder lesen; Kinder wissen selbst, was für sie gut ist. Ein flott formulierter Erziehungsratgeber mit manchmal unkonventionellen Ideen und Vorschlägen. Die Bekanntheit des früheren Lehrers, Unternehmers und Extremsportlers sowie das Medienecho zu seinem Buch werden für gute Nachfrage sorgen. (2)
Details
Jahr: 2019
Verlag: München, Benevento
Systematik: F 203
ISBN: 978-3-7109-0068-6
Beschreibung: 1. Auflage, 220 Seiten : Illustrationen : schwarz-weiß
Schlagwörter: Bildungssystem, Kritik, Lernen, Schule, Schulsystem
Mediengruppe: Monographie
Startseite    |    Aktuelles    |    Mein Konto    |    Veranstaltungen    |    Über uns    |    Förderverein
Copyright 2011 by OCLC GmbH