Samstag, 5. Dezember 2020
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Normal war gestern
Verfasser: Truijens, Aleid
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2005
Verlag: Zürich [u.a.], Nagel & Kimche
Monographie
verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: R 11 / ErwBib Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Die Erkrankung ihres Sohnes Tom an ALL (Akuter lymphatischer Leukämie) wird für die holländische Literaturkritikerin und Mutter zweier Kinder zum Anlass, ihr dadurch verändertes Verhältnis zur Existenz zu überprüfen. Nach der Diagnose werden Angst und Bedrohung zu permanenten Begleitern. Die jüngere Tochter gerät aus dem Blickwinkel, bis sie strahlend verkündet, dass sie sich den Arm gebrochen habe. Die Mutter erkennt, wie brüchig ihr Vertrauen ins Leben und ihr Glaube sind. Niemand habe ein naturgemäßes Recht auf ein langes Leben. Mache Leiden sogar einen 'Sinn'? Dann gewöhnt sich Tom an seinen Status als Kranker. Der Alltag scheint sich wieder zu normalisieren... Kein Ratgeber, sondern eine scharf beobachtete und aus wechselnden Perspektiven brilliant formulierte Alltagsphilosophie, die in den Niederlanden Erfolg hat. (2)
Details
Verfasser: Truijens, Aleid
Jahr: 2005
Verlag: Zürich [u.a.], Nagel & Kimche
Systematik: R 11, O 422
Interessenkreis: Niederländische Literatur
ISBN: 3-312-00359-8
Beschreibung: 155 S.
Originaltitel: Geen nacht zonder
Fußnote: Aus dem Niederländ. übers.
Mediengruppe: Monographie
Startseite    |    Aktuelles    |    Mein Konto    |    Veranstaltungen    |    Über uns    |    Förderverein
Copyright 2011 by OCLC GmbH
 
Retrobet Tv en g�venilir bahis siteleri kekreyemis tozu macrone's secret kozalak macunu yorumlari ultra panax aronia bone marrow sa� maskesi hibisk�r bomb size flexoptima prostonic hibisk�r bomb size serum flexoptima cool tea erikli kiralik ev prostacare curcumin 500 lipolysis aks�g�t ice therapy slim biotic usak escort beylikduzu escort pendik escort