Cover von Sisi wird in neuem Tab geöffnet

Sisi

Populäre Irrtümer und andere Wahrheiten
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Englert, Andy (Verfasser)
Verfasserangabe: Andy Englert
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2022
Verlag: Essen, Klartext
Mediengruppe: Monographie
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: D 910 Elis / ErwBib Status: In Bearbeitung Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

edes Jahr aufs Neue verzaubern die drei berühmten „Sissi“-Filme an Weihnachten ein Millionenpublikum vor dem TV. Das Bild der österreichischen Kaiserin Elisabeth ist geprägt durch die „Sissi“-Klassiker mit Romy Schneider. Doch wie war die „echte“ Sisi wirklich? Der Royals-Experte Andreas Englert bringt Licht ins Dunkel und setzt die historische Figur – die gebürtige Münchnerin Elisabeth Amalie Eugenie von Wittelsbach, später Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn – in den Mittelpunkt. Wussten Sie, dass nach der Traumhochzeit in Wien mit Kaiser Franz Joseph I. 1854 schnell Ernüchterung herrschte und warum? Oder dass die „echte“ Sisi gar nicht an einer Essstörung litt, wie oft behauptet wurde? Und warum heißt sie in den Filmen eigentlich „Sissi“ und nicht „Sisi“ oder gar „Lisi“? Fragen über Fragen, die in diesem Buch alle fundiert und spannend beantwortet werden. Andy Englert ist Royal-Experte des Schweizer Fernsehens SRF.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Englert, Andy (Verfasser)
Verfasserangabe: Andy Englert
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2022
Verlag: Essen, Klartext
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D 910, D 511
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-8375-2470-3
2. ISBN: 3-8375-2470-1
Beschreibung: 1. Auflage, 120 Seiten : zahlr. farb. Abb
Schlagwörter: Elisabeth<Österreich, Kaiserin>, Franz Joseph<Österreich,Kaiser,I>, Wien, München, Kaiserin, Österreich-Ungarn, Adel, Adelsfamilie , Sisi, Sissi, Elisabeth<Oesterreich, Kaiserin>
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Monographie