Sonntag, 26. September 2021
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Lorenz und Elisabeth
eine schattige Geschichte
Verfasser: Schaumann, Ruth
Medienkennzeichen: Kinderliteratur
Jahr: 1936
Verlag: München, Kösel & Pustet
Kinderbuch
nicht verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: II J 0 AB / Magazin / Magazin/KJL Status: Präsenzbestand Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Ruth Schaumann (1899 - 1975), die erfolgreiche Graphikerin, Bildhauerin und - von Thomas Mann geschätzte - christliche Dichterin, wurde von ihrem Mann zu Scherenschnitten angeregt: "Dr. Fuchs, der Brentano-Experte, kannte und schätzte ... die Scherenschnitte der Bettina von Arnim (geb. Brentano und Schwester von Clemens Brentano) und aus deren Umfeld, ...die Arbeiten der Zeitgenossen Adele Schopenhauer und Varnhagen von Ense. Auf diese Weise mit der "kleinen schwarzen Kunst" konfrontiert und zur Herausgabe der eigenen Schnitte ermutigt, bekamen sie im Leben der Künstlerin einen wichtigen Stellenwert. 1933 veröffentlichte Ruth Schaumann als erste Scherenschnittarbeit Illustrationen zu "Das Schattendäumelinchen",
eine Andersen - Nachdichtung für die Ohlendorf-Schattenspiele.
"Lorenz und Elisabeth",
ihr 1936 entstandenes Kinderbuch mit ungewöhnlichen Illustrationen, die mittelalterliche Motive mit expressiven elementen verbinden, ist zwar nur mit einem Scherenschnitt bebildert, sei hier aber wegen des inhaltlichen und autobiographischen Zusammenhangs erwähnt (die Künstlerin war gehörlos) und macht die innige Beziehung Ruth Schaumanns zum Scherenschnitt deutlich: In dieser Erzählung, die sie im Untertitel "eine schattige Geschichte" nennt, hat der Schuster Schadenfroh seinen Namen satt und tauscht sein "d" höchst amtlich gegen "tt". Viele Wortspiele ranken sich um die Begriffe "Schatten", "schwarz", "Dunkel" und deren hintergründige Bedeutung (wie sich überhaupt diese Begrifflichkeit in vielen Variationen im gesamten literarischen Werk wieder findet). Seine Tochter Elisabeth verunglückt und liegt gelähmt zu Bett. Nur die kleinen Hände bleiben beweglich und als ihnen eine Schere und schwarzes Papier zufallen, entdeckt Elisabeth eine neue Welt: die der Schatten. Ihre Scherenschnitte faszinieren die ganze Familie und geben dem Namen Schattenfroh eine doppelte Bedeutung: froh an und in Schatten ...
1959 wurde Ruth Schaumann für ihr Werk in Literatur und bildender Kunst mit dem Bundesverdienstkreuz 1.Klasse und einigen weiteren großen Auszeichnungen ausgezeichnet. ... Und: Wenn nach Dichterlesungen die Zeit für Fragen gekommen war und Ruth Schaumann das perfekt erlernte und doch so mühsame Ablesen von den Lippen zu ermüdend wurde, zog sie oft ihr Scherchen hervor und sagte: "Wünschen Sie sich was!"
Quelle: Ronny Willersinn: Ruth Schaumann. - http://www.scherenschnitt.org/
 
Details
Verfasser: Schaumann, Ruth
Jahr: 1936
Verlag: München, Kösel & Pustet
Systematik: II J 0
Beschreibung: 69 S. : Ill.
Schlagwörter: Historische Kinderbücher, Religion, Religiöse Literatur, Schattenbilder, Scherenschnitte
Fußnote: Erstausgabe
Mediengruppe: Kinderbuch
Startseite    |    Aktuelles    |    Mein Konto    |    Veranstaltungen    |    Förderverein
Copyright 2011 by OCLC GmbH
 
Retrobet Tv en g�venilir bahis siteleri kekreyemis tozu macrone's secret kozalak macunu yorumlari ultra panax aronia bone marrow sa� maskesi hibisk�r bomb size flexoptima prostonic hibisk�r bomb size serum flexoptima cool tea erikli kiralik ev prostacare curcumin 500 lipolysis aks�g�t ice therapy slim biotic usak escort beylikduzu escort pendik escort