Mittwoch, 19. Mai 2021
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Das Jahr 1990 freilegen
Remontage der Zeit
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2019
Monographie
verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: D 401 / ErwBib Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Preis der Stiftung Buchkunst 2020. Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2020. Die 25 schönsten deutschen Bücher 2020. Vergleicht man die Jahre 1989 und 1990, zeigt sich, dass sie in der kollektiven Erinnerung höchst unterschiedlich präsent sind. Die Meisten können sich das Jahr 1989 rasch ins Gedächtnis rufen. Auch mit dem Abstand von knapp dreißig Jahren fällt es leicht, die Abfolge der Ereignisse dieses Herbstes zu erzählen – alles verdichtete sich hier auf wenige, hochdramatische Wochen. 1990 dagegen wirkt in der Erinnerung wie ein blinder Fleck. Das Gedächtnis, von den sich überschlagenden Ereignissen ebenso gefordert wie von unerfüllten Wünschen und nicht eingestandenen Kränkungen fasst ein solches Jahr nur schwer. Das Jahr 1990 freilegen beschäftigt sich mit den verschiedenen Aspekten des Jahres 1990 und ihrer Aktualität. Es montiert Bilddokumente und Stimmen aus dem Jahr 1990 mit essayistischen Reflexionen und Geschichten, in denen aus der Perspektive der Gegenwart auf dieses Jahr zurückgeschaut wird. "1990" ist bestimmt durch Überlagerung und Gegensatz: Neubeginn und Untergang, Verluste und Perspektiven, Chancen und Herausforderungen, die manchen alles abverlangten, etliche desillusionierten oder aber befreit aufatmen ließen und anderen unverhofft in die Hände spielten. Die Autorinnen und Autoren des opulent gestalteten Buches haben das Jahr mit seinen Etappen auf dem Weg zur ersten gesamtdeutschen Bundestagswahl am 2. Dezember 1990 in einer Fülle von Texten und vielfach kaum bekannten Bildern verdichtet. Mit teils harten Kontrasten erschließen sie wechselseitige Bezüge, Reibungen und Brüche – im Privaten, Biografischen oder scheinbar Banalen ebenso wie in den großen Linien von Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Band ist so gleichermaßen Kaleidoskop, Collage und Reise in eine Zwischen-Zeit, in der vieles nicht mehr und anderes noch nicht ist. So eröffnet er nuancenreiche Einsichten, die ebenso spannend wie grundlegend für das Verständnis der Gegenwart sind. Enth. u. a. Ibrahim Böhme S. 212 ff. , Inge Viett RAF, Ingrid Köppe, Martin Gross, Montagsdemos, Neonazis, Der runde Tisch, ...
Details
Jahr: 2019
Systematik: D 401, D 400
ISBN: 978-3-95905-319-8
Beschreibung: 1. Auflage, 591 Seiten
Schlagwörter: 1990, Bildband, Böhme, Ibrahim, Chronik, DDR, Deutsche Einheit, Deutschland <Bundesrepublik>, Deutschland <DDR>, Dokument, Dokumentarphotographie, Dokumentation, Erinnerung, Erinnerungskultur, Erlebnisberichte, Essay, Fotografie, Quellen, Quellensammlung, Revolution <1989>, Viett, Inge, Wendezeit, Wiedervereinigung, Zeitzeugen, preisgekrönt, 9. November 1989, BRD, Bundesrepublik Deutschland, Deutsche Demokratische Republik, Friedliche Revolution 1989 /90, Revolution 1989, Wende
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Monographie
Startseite    |    Aktuelles    |    Mein Konto    |    Veranstaltungen    |    Förderverein
Copyright 2011 by OCLC GmbH
 
Retrobet Tv en g�venilir bahis siteleri kekreyemis tozu macrone's secret kozalak macunu yorumlari ultra panax aronia bone marrow sa� maskesi hibisk�r bomb size flexoptima prostonic hibisk�r bomb size serum flexoptima cool tea erikli kiralik ev prostacare curcumin 500 lipolysis aks�g�t ice therapy slim biotic usak escort beylikduzu escort pendik escort