Cover von Direkt vor unseren Augen wird in neuem Tab geöffnet

Direkt vor unseren Augen

wie Pädokriminelle im Internet vorgehen – und wie wir Kinder davor schützen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Moßbrucker, Daniel (Verfasser)
Verfasserangabe: Daniel Moßbrucker
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: September 2023
Verlag: München, Droemer
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: E 714 / ErwBib Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Ein Experte klärt darüber auf, wie Eltern ihre Kinder vor sexualisierter Gewalt im Internet schützen können. Kaum ein Thema erschüttert Menschen so sehr wie sexualisierte Gewalt gegen Kinder – und kaum ein Thema wird so häufig verdrängt. Dabei schätze die UN schon 2009, dass weltweit in jeder Sekunde 750.000 Pädokriminelle online sind – Tendenz steigend. Daniel Moßbrucker ist investigativer Journalist und einer der führenden Experten zu Fragen der digitalen Überwachung und des Darknets. Mit seinem Sachbuch legt er erstmals im deutschsprachigen Raum eine systematische und datengestützte Recherche in pädokriminellen Zirkeln im Darknet vor. Er klärt darüber auf, wie Pädokriminelle im Internet vorgehen und wie Eltern ihre Kinder mit diesem Wissen bestmöglich schützen können. Denn die Gefahren lauern oft dort, wo Eltern sie am wenigsten erwarten: So werden harmlose Schnappschüsse aus dem Familien-Alltag von Kriminellen aus WhatsApp, Instagram & Co. gestohlen und im Darknet verbreitet oder auf ausländischen Plattformen im normalen Internet hochgeladen. Mit seinem Buch bietet Moßbrucker konkrete Hilfestellung und praktische Tipps, die im Alltag umsetzbar sind: Sollte ich Fotos vom Kinder-Geburtstag auf Instagram teilen? Ist es gefährlich, wenn unser Sohn abends eine Stunde sein Lieblingsspiel am Laptop spielt? Und vor allem: Ab wann ist es möglich, mit meinem Kind über diese Gefahren zu sprechen? Und wie? Moßbrucker plädiert für eine zeitgemäße Medienbildung von Kindern durch Eltern, die ein realistisches Bild von den Gefahren im Netz haben. Sein Ratgeber für Eltern bildet außerdem den Einstieg in die notwendige Debatte zur Pädokriminalität im Internet und ist zugleich ein Appell an Politik und Gesellschaft, dem Thema endlich die Aufmerksamkeit und Informiertheit zu schenken, die es verdient. ... Daniel Moßbrucker, geb. 1990, arbeitet als Journalist zu den Themen Überwachung, Datenschutz und Internet-Regulierung. Seine Beiträge werden regelmäßig von überregionalen Medien und dem TV-Politikmagazin Panorama veröffentlicht. Für die Recherchen und die Datenaufbereitung zum Thema Kindesmissbrauch erhielt er 2022 mit einem Team von NDR und DER SPIEGEL den Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Moßbrucker, Daniel (Verfasser)
Verfasserangabe: Daniel Moßbrucker
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: September 2023
Verlag: München, Droemer
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik E 714
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 9783426279052
Beschreibung: Originalausgabe, 295 Seiten
Schlagwörter: Digitalisierung, Kindheit, Virtuelle Lebenswelt, Pädokriminalität, Medienbildung, Eltern und Kind, Jugendliche, Kinder, Sexualisierte Gewalt, Darknet, Soziale Netzwerke, Internet, Pädophilie
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch